- Geschehen in der Gemeinde

Die Arbeitsgruppe (AG) „Opfer 2. Weltkrieg“ bittet um Mithilfe:

Es war ein schwieriger und steiniger Weg, den Opfern des 2. Weltkrieges durch Aufstellen zusätzlicher Stelen in den ehemaligen Orte Obersteina, Niedersteina und Weißbach einen Namen zu geben.
Die Vorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen, so dass die Realisierung beginnen kann. Die erforderlichen Arbeiten sind mit der Gemeinde abgestimmt, die ersten Schritte wurden bereits getätigt und die Aufträge an die Firmen werden in Kürze verschickt.
Auf der Grundlage der Opferlisten von Herrn Reinald Görner- dafür nochmals vielen, vielen Dank- haben wir zahlreiche Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde sowie mit Verwandten und Bekannten der Opfer aus den benachbarten Gemeinden geführt. Ferner waren wir im Pfarramt und im Standesamt in Pulsnitz. Jetzt bitten wir um ihre Mithilfe durch Einsichtnahme in die beigefügten Namenslisten.
Die Listen liegen in der Gemeindeverwaltung aus, weiterhin hängen sie in den Anschlagtafeln der Gemeinde. Auch auf der Homepage der Gemeinde Steina unter www.steina-sachsen.de  und in der Presse werden sie veröffentlicht.
Die Gemeinde und die Mitglieder der AG freuen sich auf jeden Hinweis und jede Anregung zum Gelingen des Vorhabens. Im Interesse eines reibungslosen Ablaufes bitten wir Sie um Mitteilung bis zum 31.März 2019.
Dafür stehen Ihnen zur Verfügung:
- Die Gemeindeverwaltung Steina, Frau Thierfelder, 035955 43237 oder gemeinde@steina-sachsen.de,
- Hubert Schäfer, 035955 44236 oder hubert-steina@t-online.de,
- Dr. Eduard Westreicher, 035955 42510 oder eduard.westreicher@t-online.de.
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!
 
Ihre Arbeitsgruppe “Opfer 2. Weltkrieg“