Der Ort

Steina hat etwa 1.700 Einwohner, erstreckt   sich über sieben Kilometer und liegt am Hange des Schwedensteins (420,16 m), am Rande des Lausitzer Berglandes, inmitten des Landschaftsschutzgebietes “Westlausitz”.

Gut ausgebaute Wander- und Radwanderwege sowie, bei entsprechender Schneelage, gute Wintersportbedingungen (Eisbahn, gespurte Langlaufloipen) sind vorhanden.

Wunderschöne Ausblicke bieten sich bei Wanderungen in ausgedehnten Wäldern bei reiner, gesunder Luft über die Bergkuppen des Windmühlenberges, des Hochsteins, des Tanne- und des Schleißberges. Eine herrliche Rundsicht über das Lausitzer Bergland bis hin nach Böhmen, zum Erzgebirge, nach Meißen und in die Niederlausitz hat der Wanderer vor allem vom Aussichtsturm des Schwedensteins.

Zum Verweilen laden die Ausflugsgaststätten “Bergrestaurant Schwedenstein”, “Zur Finke”und "Kleine Kneipe" sowie im Ort die Speisegaststätten “Zur Linde”, " Zur Grotte" und “Weiße Taube” ein.


Steina hat außer der reizvollen Landschaft auch ein reges kulturelles Leben zu bieten: 11 Vereine und 4 Interessengemeinschaften sorgen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung.

Für Ihren Aufenthalt bieten Pensionen, Privatquartiere und Urlaub auf dem Bauernhof günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Besuchen Sie hierzu unsere Seite Tourismus/Freizeit.

An einem Steinbruch ist Gelegenheit für eine Taucherausbildung durch eine Tauchschule. Für Badespaß im Sommer sorgen die Freibäder in den Nachbarorten Bischheim, Ohorn und Pulsnitz.

In kürzester Zeit erreicht man solche Ziele wie: die Landeshauptstadt Dresden (30 km), das Elbsandsteingebirge (35 km), Schloss Pillnitz (35 km), das 1000jährige Bautzen (30 km), Urzoo Kleinwelka - Saurierpark (30 km), Jagdschloss Moritzburg (30 km), Burg Stolpen (20 km), Kloster Sankt Marienstern (13 km), Lessingstadt Kamenz (12 km) und Barockschloss Rammenau (8 km).